Drohnen-Krieg

Ein kurzer Videobeitrag von Ken Jebsen (auch bekannt als KenFM) - "Wegsehen, wenn es um Mord geht", veröffentlicht am 22.04.2015

Hoch interessantes TV-Interview mit US-Enthüllungsjournalist und Kriegskorrespondent Jeremy Scahill, in welchem er sich u.a. zur Rolle Deutschlands im Krieg gegen den Terror (Airbase Ramstein / AFRICOM in Stuttgart) und zum militärisch-industriellen Komplex äussert.

Ein ehemaliger Drohnenpilot spricht in Berlin über das geheime Drohnenprogramm der USA.

Ein Artikel bei Heise vom 15.10.2015 über die „Drone Papers“, welche die Enthüllungsplattform "The Intercept" von einem unbekannten Whistleblower erhalten und veröffentlicht hat. Sie beleuchten die Drohnen-Politik der USA von 2011 bis 2013. In dieser Zeit wurde das "gezielte Töten" perfektioniert.

In diesem Zeitungsartikel aus der Süddeutschen Zeitung vom  04.04.2014 beschreibt der ehemalige Drohnen-Pilot Brandon Bryant, dass der Drohnenkrieg ohne die Air Base im deutschen Ramstein technisch nicht möglich wäre und dass im US-Hauptquartier für Afrika (AFRICOM) in Stuttgart-Vaihingen über Tötungen per Drohne in Afrika entschieden wird.

Ein kurzes Video-Statement von US-Enthüllungsjournalist Jeremy Scahill zu enthüllten, geheimen US-Militärdokumenten, die sich mit dem mörderischen US-Drohnenprogramm befassen. In diesen Dokumenten werden u.a. die „Grundlagen der Menschenjagd“ (!) beschrieben.